Rugby ist eine mittlerweile fast 200 Jahre alte Kontaktsportart, deren Wiege der "Sage" nach in der Schule der Englischen Stadt Rugby steht. Von hier aus verbreitete sich Rugby rasch zunächst an englischen Schulen und Universitäten. Von Großbritannien aus fand das Spiel schnell auch im übrigen Europa, Amerika und den Ländern des Commonwealth Anklang.

Heute ist Rugby nicht nur an Schulen und Hochschulen in Neuseeland, Frankreich oder Großbritannien äußerst populär. Auch in Deutschland finden sich zunehmend Anhänger in der Studentenschaft und so kommt es, dass immer mehr kleine Hochschulteams fast schon wie Pilze aus dem Boden schießen. Besonders deutlich wird dies an der zunehmenden Anzahl von Teams bei der alljährlichen Deutschen Hochschulmeisterschaft. Nun - woran liegt das? Ganz einfach: Rugby fordert nicht nur Schnelligkeit und Ausdauer, sondern ebenso taktisches Verständnis und vor allem Teamgeist! Harte, verbissene Zweikämpfe gehören genauso wie Fairness und Respekt zur Philosophie des Spiels. Eine untergeordnete Rolle spielen hingegen die körperliche Statur, das Alter und die persönliche Leistungsfähigkeit des einzelnen Spielers -  denn nur die Mannschaft als Ganzes kann erfolgreich sein.

Vor diesem Hintergrund wurde im März 2005 eine Kooperation zwischen dem Universitätssportverein Erfurt und dem SSV Erfurt Nord geschlossen, welche Studenten der Erfurter Hochschulen eine Teilnahme am regulären Trainings- und Spielbetrieb der "Erfurt Oaks" ermöglicht. Das Ziel war und ist es nicht nur Studenten in unsere Damen- und Herrenmannschaft zu integrieren, sondern möglichst eine eigene Hochschulmannschaft aufzubauen, welche sich unter anderem bei Hochschulmeisterschaften mit anderen Universitäten messen kann.

Wer Interesse hat den Sport kennen zu lernen und dabei auch etwas für seinen Körper tun möchte, ist ebenso wie ein "alter Hase" bei uns genau richtig. Sowohl Studenten als auch Studentinnen sind jederzeit recht herzlich willkommen!